Versicherung und Steuern!

Versicherungen

Im Prinzip deckt ihre gewöhnliche PKW-Versicherung die Unfall-Risiken für die Mitfahrer und auch für den Fahrer. Wenn ein Blick in ihre Versicherungspolice hierüber keine Auskunft gibt, fragen sie bei ihrer Versicherung nach.

Eine Bedingung gilt es jedoch in jedem Fall zu erfüllen: Der Fahrer darf auf einer Fahrt keinen Gewinn machen, d.h. er darf keine Kostenbeteiligung entgegennehmen, die mehr als 0,25€/km, für alle Mitfahrer zusammen gezählt, beträgt.

Siehe dazu unsere Empfehlungen zur Kostenbeteiligung.

Steuern

Wenn Sie bei der Steuererklärung die tatsächlichen beruflichen Unkosten detailliert angeben, dürfen Sie als Fahrer weiterhin Ihre Fahrtkosten in Höhe von 0,15 EUR pro km für ihre Fahrten zwischen Wohnsitz und Arbeitsplatz absetzen. Die von Ihren Mitfahrern geleisteten Entschädigungen brauchen nicht angegeben zu werden.

Als Mitfahrer dürfen Sie die Kosten für die beruflichen Fahrten zwischen Wohnsitz und Arbeit ebenfalls absetzen, die Kilometerzahl darf jedoch100 km pro Strecke (Hinfahrt oder Rückfahrt) nicht überschreiten.

Mehr zu steuerlichen Aspekten finden Sie auf dieser Seite